Hochspannung: Der Spieltag verspricht Dramatik!
Holen Sie sich Ihren Job und seien Sie live dabei!

Ostern 2023

Es ist wieder so weit, der Frühling hält Einzug und damit naht auch Ostern. Es ist die Zeit, in der die Blumen und Bäume anfangen zu blühen, die Sonne kommt langsam wieder öfter raus und die Tage werden länger. Frühlingszeit ist Osterzeit und Ostern ist neben Weihnachten eines der wichtigsten Familienfeste. 

Die Kinder freuen sich schon Wochen vorher auf die Ostereiersuche. Aber warum werden an Ostern Eier gesucht? Darauf und auf viele weitere Fragen zum Thema Ostern haben wir in diesem Beitrag die Antworten.

Wann ist Ostern?

Ostern findet jedes Jahr am Anfang des Frühlings statt. In diesem Jahr feiern wir Ostern am Sonntag, dem 9. April und Ostermontag am 10. April. Das Datum für Ostern richtet sich nach dem Frühlingsvollmond. Ostern fällt immer auf den ersten Sonntag nach dem zyklisch bestimmten Vollmond. Sollte der Frühlingsvollmond auf einen Sonntag fallen, findet Ostern die Woche darauf statt. 

Laut dem Neuen Testament fallen die Ostertage in die Pessachwoche. In der Pessachwoche feiern die Juden Pessach oder Passah. Pessach ist ein Familienfest der Juden, das an den Auszug aus Ägypten, also die Befreiung der Israeliten aus der Sklaverei erinnert. Die Wurzeln des heutigen Osterfestes liegen im Pessachfest. Im Jahr 325 wurde auf dem Konzil in Nicäa der Beginn der christlichen Osterzeit auf den ersten Vollmond nach Frühlingsbeginn festgelegt. Damit sollte sichergestellt werden, dass er niemals mit dem hebräischen Ostern zusammenfällt.

Der frühestmögliche Termin für den Ostersonntag ist der 22. März, das letzte mögliche Datum ist der 25. April. Das liegt daran, dass der Ostervollmond im Zeitraum von Mitte März bis Mitte April erscheinen kann – und wie oben bereits erwähnt, fällt Ostern immer auf den ersten Sonntag nach dem Vollmond. Ostern ist ein sogenanntes bewegliches Fest.

Der Zeitpunkt des Vollmondes und damit das Datum des Osterfestes richtet sich nach dem julianischen Osterzyklus. Ein solcher Zyklus besteht laut dem julianischen Kalender aus 532 Osterfesten, also 532 Jahre. Der Zyklus wird aus dem Mondzirkel und dem Sonnenzirkel berechnet. Der Mondzirkel hat eine Länge von 19 Jahren, der Sonnenzirkel hingegen hat eine Länge von 28 Jahren. Wenn man beide Daten des Mond- und Sonnenzirkels multipliziert, erhält man die Länge eines julianischen Zyklus (532 Jahre).

Woher stammt Ostern?

Ostern hat bei jeder Familie feste Traditionen. Doch woher stammt Ostern eigentlich? Ostern ist ursprünglich ein kirchliches Fest, das aber auch von Familien ohne kirchliche Bindung gefeiert wird. Bräuche wie das Warten auf den Osterhasen und das Suchen der Eier sind bei den meisten Familien ein fester Bestandteil des Festes.

Ostern ist für die gläubigen Menschen und Familien wesentlich bedeutsamer als das Weihnachtsfest, da an den Ostertagen die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert wird. Die Auferstehung von Jesus Christus ist demnach auch der Anlass für das Osterfest. Eine kleine Besonderheit ist, wie oben geschrieben, das jedes Jahr veränderte Datum des Osterfestes.

Es gibt keine allgemeingültige Erklärung dafür, warum Ostern so heißt. Allerdings gibt es einige Theorien. Eine davon besagt, dass das Wort „Ostern“ möglicherweise seinen Ursprung im indogermanischen Wort „Ostara“ hat. Ostara soll der Name der germanischen Göttin des Frühlings sein, dem Symbol für Fruchtbarkeit und Morgenröte. Um die Göttin des Frühlings zu ehren, veranstalteten die Germanen ein großes Fest für sie, Ostara genannt. Das könnte der Grund dafür sein, warum das erste große Fest im Frühling Ostern heißt.

Warum ist der Hase das Symbol für Ostern?

Am Tag vor Ostern warten alle immer gespannt, bis der Osterhase die Eier versteckt hat. Wieso ist der Hase das Symbol für Ostern? Neben dem Osterlamm, entstanden aus dem Opferlamm, gibt es den Osterhasen. Wer aber denkt, dass der Hase eine Erfindung aus der heutigen Zeit ist, liegt leider falsch.

Im 16. Jahrhundert war die jährliche Eiersuche an Ostern schon weit verbreitet. Warum genau der Hase das Symbol für Ostern ist oder von wem die Idee stammt, weiß niemand. Es wird vermutet, dass der Hase als Symbol für Ostern gewählt wurde, weil er ebenfalls für Fruchtbarkeit steht und als Sinnbild für das Leben die zur Osterzeit aufblühende Natur veranschaulichen soll. 

Um noch einmal auf das Osterlamm zurückzukommen, so erzählt man die Anekdote, dass sich einst ein Osterlamm beim Backen so verformt haben soll, dass es einem Hasen ähnelte. Bis heute gibt es jedenfalls die Tradition, an Ostern Brot und Kuchen in Lämmerform zu backen.

Wieso gibt es zu Ostern Eier?

Kinder lieben es, an Ostern die versteckten Ostereier und Osterkörbe im Garten zu suchen. Woher kommt der Brauch, Ostereier zu verstecken und zu suchen? Der Grund für das Eierverstecken findet sich ebenfalls in der Geschichte, genauer gesagt auch im 16. Jahrhundert. 

Eine mögliche Erklärung dafür könnte sein, dass die damaligen Heiden – der Glaube an nur einen Gott war noch nicht überall verbreitet – sich in der Osterzeit zu Ehren ihrer Frühlingsgöttin „Ostara“ gegenseitig Eier geschenkt haben. Den damaligen Christen war dies jedoch ein Dorn im Auge und sie untersagten den Heiden, sich diese Eier zu schenken. Um ihre Tradition dennoch fortführen zu können, begannen die Heiden, die Eier vor den Christen zu verstecken und im Nachhinein zu suchen.

Der Grund für das farbige Bemalen der Eier findet sich in der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern. Eier sind in der Zeit des Fastens „verbotene“ Lebensmittel. In der Fastenzeit legen Hennen natürlich weiterhin Eier, da diese aber aufgrund des Fastens nicht gegessen werden dürfen, wurden sie gekocht, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Das Bemalen diente nur dazu, die rohen Eier von den gekochten unterscheiden zu können.

Ein Osterzopf Rezept

Passend zu Ostern darf ein Rezept für einen Osterzopf selbstverständlich nicht fehlen. Damit Ihnen der perfekte Osterzopf gelingt, haben wir für Sie ein leckeres Rezept herausgesucht. 

Folgende Zutaten werden dafür benötigt:

350 g Mehl

200 ml Milch, 3,5 % Fett

½ Würfel (20 g) frische Hefe

80 g Zucker

50 g weiche Butter

1 TL abgeriebene Schale von 1 Zitrone

½ Vanilleschote

3 Eier (Größe M)

1 EL Traubenzucker

1 Prise Salz

Außerdem ein wenig Mehl zum Arbeiten und Butter zum Einfetten.

  1. In eine Rührschüssel wird das Mehl gegeben, in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die Milch muss lauwarm erhitzt werden. Die Hefe wird zerbröckelt und mit dem Zucker in der Milch aufgelöst. Die Milch mit der Hefe und dem Zucker in die Mulde im Mehl gießen und zu einem Vorteig verrühren. Diesen zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Die weiche Butter wird anschließend mit der Zitronenschale, Vanille, 1 Prise Salz und 2 Eiern zum Vorteig gegeben und alle Zutaten zu einem einzigen Teig verarbeitet. Den Teig zugedeckt weitere ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  3. Der Teig muss jetzt in drei gleich große Portionen geteilt werden. Die drei Portionen auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte zu drei ca. 30 cm langen, gleichmäßigen Strängen formen. Diese anschließend zu einem Zopf flechten.
  4. Anschließend ein Backblech oder Ähnliches mit Butter einfetten und leicht mit Mehl bestreuen. Dann zugedeckt ca. 20-30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Das restliche Ei wird mit Traubenzucker vermischt und gleichmäßig auf den Zopf gestrichen. Den Zopf nun im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. goldgelb backen.

Jetzt nur noch aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und frisch genießen.

Fazit Ostern

Ostern ist, wie Sie oben bereits gelesen haben, ein kirchliches, christliches Fest im Frühling, das auch von Familien ohne christlichen Glauben gefeiert wird. Es ist ein Fest, bei dem sich Familie und Freunde zusammenfinden, um gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen und für die Kinder, um Ostereier zu suchen. Die gläubigen Menschen feiern an diesem Tag die Auferstehung von Jesus Christus.

Bei ARWA gibt es zu Ostern auch dieses Jahr wieder die Chance auf tolle Gewinne.

Wir haben einige Überraschungsgeschenke vorbereitet, für die es sich lohnt, auf unserer Homepage vorbeizuschauen.

Das Gewinnspiel läuft ab dem 03. April und Sie haben bis zum 10. April Zeit, mitzumachen. Dann werden die Gewinner ausgelost!

Die Teilnahmebedingungen und wie Sie die Chancen auf die Gewinne haben, finden Sie direkt auf unserer Homepage.


← zurück zum Blog

Blog-Newsletter Blog-Updates zu neuen Beiträgen mit Top-Themen.

Sie haben Fragen?Chatten Sie mit uns!
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Xing Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem LinkedIn Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Facebook Profil an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
Bitte akzeptieren Sie die Erweiterte Datenverarbeitung für Bewerber
* Pflichtfeld
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
Bitte akzeptieren Sie die Erweiterte Datenverarbeitung für Bewerber
* Pflichtfeld
Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern?
Senden Sie uns Ihre Personalanfrage!
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Webseite ein.
Bitte wählen Sie eine ARWA-Niederlassung aus.
Bitte geben Sie den Arbeitsort des Mitarbeiters ein.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Bitte drehen Sie ihr Mobilgerät Bitte vergößern Sie ihr Browserfenster