Social Media Recruiting

Social Media. Ein Begriff, den man tagtäglich hört. Auch im Bereich der Personaldienstleistung spielt Social Media eine immer wichtigere Rolle. Des Weiteren hat Social Media Recruiting mittlerweile auch im Personalwesen eine große Bedeutung. Doch was versteht man darunter? Was bedeutet Active Sourcing in diesem Zusammenhang? Diese und andere Fragen und Fachbegriffe klären und erläutern wir in diesem Blogbeitrag.

Zuallererst definieren wir den Begriff Social Media. Unter Social Media versteht man alle Technologien, über die Nutzer kommunizieren, Inhalte teilen und sich vernetzen können. Apps und Webseiten machen diese Technologien nutzbar: die so genannten Social Media Plattformen oder Social Media Netzwerke. 

Um auf Social Media Plattformen interagieren zu können, müssen Nutzerinnen und Nutzer, die User, dort zuerst ein Profil anlegen. Dieses kann anschließend von anderen Usern angesehen werden. In der Regel finden sich in einem Nutzerprofil folgende Informationen, diese variieren jedoch von Plattform zu Plattform:

  • Profilbild
  • persönliche Interessen und Angaben 
  • eine kleine Selbstdarstellung
  • Feed

Auch die Verwendung von sogenannten Hashtags spielt in den Social Media Kanälen eine große Rolle. Hashtags wurden im Jahr 2007 von der Plattform Twitter eingeführt und sind inzwischen auch außerhalb von Social Media Netzwerken berühmt. Sie kategorisieren Beiträge und machen sie auf den verschiedenen Plattformen für die Zielgruppen einfach und zielsicher auffindbar. 

Der Recruitingprozess hat sich in den letzten Jahren verändert. Dies liegt vor allem daran, dass wir uns im Zeitalter der Digitalisierung befinden. Unter Social Media Recruiting versteht man den Vorgang der Personalbeschaffung über die verschiedenen Social Media Plattformen. 

Viele Firmen nutzen die sozialen Netzwerke dafür, potenzielle Bewerber direkt und gezielt anzusprechen. Wenn man Social Media Recruiting mit den klassischen Jobbörsen vergleicht, fällt besonders auf, dass man beim Social Media Recruiting mit den Bewerbern in den direkten Kontakt treten kann. 

Social Media Recruiting wird in drei Bereiche unterteilt:

  • Employer Branding: Stellenanzeigen werden gezielt verbreitet und die Arbeitgebermarke wird positiv beeinflusst. Heißt konkret: Beim Employer Branding ist das Ziel, die Attraktivität des Unternehmens zu steigern. Dies erhöht die Chance, dass man neue Arbeitnehmer gewinnt und bestehende Mitarbeiter an sich bindet.
  • Active Sourcing: Potenzielle Bewerber werden bei offenen Positionen direkt angesprochen.
  • Personalauswahl: Unter Beachtung der Datenschutz-Vorgaben wird nach zusätzlichen Informationen zu potenziellen Bewerbern gesucht.

Active Sourcing ist aus dem Bereich des Social Media Recruitings nicht mehr wegzudenken und taucht überall auf. Klären wir zunächst, was Active Sourcing bedeutet: Active Sourcing kommt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch Direktansprache. Darunter versteht man die persönliche Ansprache von potenziellen Bewerbern, die in das Unternehmen passen.

Die Recruiting-Welt ist nicht mehr die, die sie vor ein paar Jahren war. Dies liegt vor allem auch an der ständig fortschreitenden Digitalisierung. Zudem herrscht in vielen Bereichen ein Fachkräftemangel. Die meisten geeigneten Bewerber sind nicht mehr aktiv auf der Jobsuche, sondern befinden sich in einer Festanstellung. Früher war es ausreichend, Stellenanzeigen zu schalten und auf die Bewerbungen zu warten. Heutzutage funktioniert dieser Ansatz nicht mehr und die Bewerber haben nicht unbedingt die entsprechenden Qualitäten, die das Unternehmen sich wünscht. 

Klar ist, dass Active Sourcing vermehrt online betrieben wird, denn Networking ist das A und O beim Active Sourcing. Dazu gehört auch, die Interessenten zu binden. Interessiert sich ein potenzieller Bewerber durch das Active Sourcing für Ihr Unternehmen, sollten Sie versuchen, ihn zu halten. Natürlich auch dann, wenn es im Moment keinen passenden Job für ihn gibt. Besser ist es, den jeweiligen Kandidaten in den Talentpool aufzunehmen. So kann man ihn kontaktieren, sobald man einen passenden Job für ihn hat. 

Active Sourcing bringt weitere Vorteile: Gerade durch Karrierenetzwerke – auf die wir noch eingehen werden – können potenziellen Bewerbern personalisierte Nachrichten geschrieben werden. Dies kann die Attraktivität des Unternehmens erheblich steigern. Und nicht zuletzt wird eine gezielte Suche nach raren Fachkräften durch Active Sourcing erheblich vereinfacht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass man Bewerber erreichen kann, die aktuell nicht auf Jobsuche sind. Durch Active Sourcing können potentielle Kandidaten gezielt angeschrieben werden, um sie für das Unternehmen zu gewinnen. 

Die bekanntesten Social Media Plattformen

Es gibt viele verschiedene Social Media Plattformen, die man für Geschäftsbeziehungen und Kontakte zu möglichen Kunden und Bewerbern nutzen kann. Die Beliebtesten für B2C (Business to Consumer) und B2B (Business to Business) sind Folgende:

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING

Facebook

Die Social Media Plattform Facebook hat weltweit über zwei Milliarden Nutzer. Davon gibt es über 30 Millionen hier in Deutschland. 

Was macht Facebook so besonders?

Das liegt vor allem an der Vielseitigkeit dieser Plattform: dem einfachen aktiven Teilen von Bildern und Texten mit befreundeten Nutzern und Gruppen und der Möglichkeit, diese zu liken und zu kommentieren. Unternehmen können Ihre Dienstleistungen und Produkte bewerben und Events oder Umfragen erstellen. Auf Facebook hat man die Möglichkeit, direkt mit Nutzerinnen und Nutzern zu interagieren, um beispielsweise Werbung gezielt zu verbreiten.

Instagram

Auf Instagram tummeln sich weltweit fast eine Milliarde Nutzer. Allein 27 Millionen Userinnen und User sind es in Deutschland. Wenn man an Instagram denkt, kommen sofort die Wörter Bilder, Videos, Storys und Hashtags in den Sinn. Denn diese vier Schlagworte machen die Plattform Instagram aus.

Wie eignet sich Instagram für Unternehmen?

Auf Instagram spielt vor allem das Erscheinungsbild, also die ansprechende Präsentation der Inhalte eine wichtige Rolle. Das Profil des Unternehmens muss einen sauberen Feed haben und die Seitenpräsentation sollte ästhetisch ansprechend sein. Auf Instagram kann man ebenfalls Werbung verbreiten. Eine der beliebtesten Marketingstrategien ist hier das Influencer Marketing. 

Was versteht man unter Influencer Marketing?

Influencer sind Social Media Meinungsmacher, deren Meinungen die Wertigkeit von Markenbotschaften steigern können. Durch Influencer kann das Kaufverhalten der jeweiligen Zielgruppe beeinflusst werden. Planung, Steuerung und Kontrolle dieser Werbebotschafter nennt man Influencer Marketing.

Twitter

Die Plattform Twitter hat weltweit über 330 Millionen Nutzerinnen und Nutzer. Davon sind über 12 Millionen in Deutschland aktiv. Twitter unterscheidet sich von Facebook und Instagram beispielsweise dadurch, dass man auf dieser Plattform kurze und prägnante Textnachrichten veröffentlicht. 

Die wichtigste Regel auf Twitter: Fassen Sie sich kurz! Je kürzer und präziser die Botschaft, desto wirkungsvoller ist sie. 

LinkedIn und XING

LinkedIn und XING sind die Social Media Plattformen im B2B-Bereich. LinkedIn ist vor allem für internationale Vernetzungen interessant, während XING hauptsächlich den DACH-Bereich (Deutschland, Österreich, Schweiz) abdeckt. 

Wie passen LinkedIn und XING zu Ihrem Unternehmen?

Auf beiden Plattformen haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit, zu netzwerken. Durch optimale Vernetzung können Sie so potenzielle Bewerber und Geschäftspartner finden, die zu Ihrem Unternehmen passen. Zudem eignen sich auch beide Plattformen dazu, lokal wie international Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

So nutzen Sie erfolgreich Social Media Recruiting auf LinkedIn und XING

Vor allem die Karrierenetzwerke wie LinkedIn und XING sind für das Social Media Recruiting enorm wichtig. In diesem Abschnitt bringen wir Ihnen näher, wie Sie die verschiedenen Plattformen einsetzen können, damit das Recruiting erfolgreich verläuft.

Wie nutzt man die Plattformen LinkedIn und XING sinnvoll für Social Media Recruiting?

  • Wichtig ist, dass Sie als Recruiter Ihr sowohl Ihr eigenes Profil pflegen als auch das Unternehmensprofil. Der potenzielle Bewerber sollte Sie sofort identifizieren können und einen kompetenten Eindruck von Ihnen bekommen.
  • Beide Plattformen verfügen über erweiterte Suchfilter. Nutzen Sie diese, um geeignete Kandidaten zu finden, die Ihren Wünschen entsprechen. Die Auswahl geht von Branche über Karrierestufe bis hin zum bisherigen Arbeitgeber.
  • Verzichten Sie unbedingt auf Standardtexte. Schreiben Sie jeden Bewerber individuell und nur persönlich an. So fühlt sich der jeweilige Bewerber direkt angesprochen und man hat die größte Chance auf eine positive Rückmeldung.
  • Es geht nichts über ein starkes Netzwerk. Schreiben Sie Ihren Kontakten regelmäßige Nachrichten, damit Sie mit den potenziellen Bewerbern in stetigem Austausch sind.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Stellenanzeigen am besten dann, wenn die Nutzer auf den jeweiligen Plattformen aktiv sind. Bei den Karriereportalen LinkedIn und XING sind günstige Zeitpunkte z. B. morgens und in den Abendstunden.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass im Zeitalter der Digitalisierung auch in Bezug auf den Recruitingprozess kein Weg mehr an Social Media vorbeiführt. Man erreicht durch Social Media die verschiedensten Berufs- und Altersgruppen. So haben Unternehmen die Gelegenheit, auf ein breites Spektrum an Bewerberprofilen zuzugreifen: von potenziellen Auszubildenden bis hin zu Fachkräften mit langjähriger Berufserfahrung. 

Zudem sind potenzielle Bewerber jederzeit erreichbar. Das gibt Unternehmen und Recruitern die Chance, besonders spezifische Zielgruppen zu erreichen, beispielsweise genau die Fachkräfte, an denen es fehlt. Zu guter Letzt verläuft die Kommunikation auf den Plattformen viel schneller, da man heutzutage fast ständig online ist und Nachrichten somit rasch beantwortet werden können.


← zurück zum Blog

Blog-Newsletter Blog-Updates zu neuen Beiträgen mit Top-Themen.

Weitere Themen

Mehr laden
Sie haben Fragen?Chatten Sie mit uns!
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Xing Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem LinkedIn Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Facebook Profil an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern?
Senden Sie uns Ihre Personalanfrage!
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Webseite ein.
Bitte wählen Sie eine ARWA-Niederlassung aus.
Bitte geben Sie den Arbeitsort des Mitarbeiters ein.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Bitte drehen Sie ihr Mobilgerät Bitte vergößern Sie ihr Browserfenster