Telefoninterview  

So wird’s erfolgreich!

Ihre Bewerbungsunterlagen sind beim Wunsch-Arbeitgeber gut angekommen. Sie haben eine Einladung für ein Telefoninterview bekommen. Herzlichen Glückwunsch. Nach der berechtigten Freude steigt verständlicherweise die Nervosität. Telefoninterviews sind in der heutigen Zeit nicht ungewöhnlich. Die fernmündliche Form des Bewerbungsgesprächs spart beiden Seiten Zeit und Kosten. Bereiten Sie sich dennoch genauso gewissenhaft darauf vor, wie auf ein persönliches Gespräch. Mit ein paar Tipps gestalten Sie Ihr nächstes Telefoninterview erfolgreich.

Ein Telefoninterview vereinbaren Unternehmen meist aus zwei Gründen: 

  • Überblick in der Flut von Bewerbungen bekommen: Gerade bei größeren Unternehmen stapeln sich die Bewerbungen potenzieller Kandidatinnen und Kandidaten. Oft ergeben sich seitens der Personalabteilung bei der Durchsicht einige Fragen. Diese sollten vorab per Telefon geklärt werden.
  • Terminchaos vermeiden: Bei einer großen Anzahl von Bewerbenden dauert die Besetzung einer offenen Stelle enorm lange, wenn alle infrage kommenden Personen eingeladen werden. Das Telefoninterview verkürzt den gesamten Recruiting-Prozess.

Für das Telefoninterview stimmt das Unternehmen mit Ihnen einen passenden Termin ab. Passt Ihnen das Datum, dann bestätigen Sie die Anfrage. Sind Sie verhindert, schlagen Sie Ihrerseits einen anderen Tag vor oder bitten Sie das Unternehmen um einen alternativen Termin.

Achtung: In seltenen Fällen ruft die Personalabteilung spontan bei Ihnen an und fragt, ob Sie gerade Zeit für das Telefoninterview haben. Stimmen Sie nur zu, wenn von Ihrer Seite alle Rahmenbedingungen stimmen. Ansonsten bitten Sie höflich um einen alternativen Termin. Daraus entsteht Ihnen kein Nachteil. Es ist Ihr gutes Recht, sich erst gewissenhaft vorzubereiten, um dann das Telefoninterview bestmöglich zu führen.

Wie kann ich mich auf ein Telefoninterview vorbereiten?

Wie bei vielen Dingen im Leben bildet eine möglichst gute Vorbereitung die Basis für den späteren Erfolg. Nehmen Sie sich daher nach der Terminvereinbarung ausreichend Zeit, um notwendige Informationen für das Telefoninterview zu sammeln.

  • Informieren Sie sich über das Unternehmen: Recherchieren Sie auf der firmeneigenen Webseite alle notwendigen Informationen, die Sie für die ausgeschriebene Stelle benötigen. Nutzen Sie auch vorhandene Social-Media-Kanäle des Unternehmens. Auch dort entdecken Sie wertvolle Infos, die im Laufe des Telefoninterviews wichtig sein könnten.
  • Bereiten Sie sich auf Standardfragen vor: Im Telefoninterview erwarten Sie Fragen zu Ihrem Lebenslauf, Ihrer Motivation für die zu besetzende Stelle, Ihren Qualifikationen oder kritischen Punkten in Ihrer Vita. Darauf können Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes vorbereiten. Tun Sie das unbedingt.
  • Üben Sie das Telefoninterview: Sie können das Gespräch allein durchgehen. Besser ist es, wenn Sie das Telefonat mit einer Freundin oder einem Freund üben. Die andere Person entdeckt mögliche Schwachpunkte oder Lücken. Diese können Sie dann in aller Ruhe beheben.
  • Stellenanzeige und Lebenslauf ausdrucken: Im Gegensatz zum persönlichen Gespräch können Sie auf Spickzettel zurückgreifen. Die Stellenanzeige und Ihr Lebenslauf sollten dazu gehören. Selbstverständlich auch andere Notizen, die für das Telefoninterview wichtig sein könnten. Unbedingt Stift und Papier bereithalten.
  • Ansprechpartner beim Unternehmen recherchieren: Das zeigt der Personalabteilung, Sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt und sich vorab über die relevanten Personen informiert. Sprechen Sie die Personen im Telefoninterview unbedingt auch mit ihren Namen an.
  • Technik- und Kleidungscheck: Führen Sie das Telefoninterview über einen Festnetzanschluss, wenn möglich. Falls Sie per Smartphone sprechen, prüfen Sie vorab, ob der Ort über ein stabiles Funknetz verfügt. Nutzen Sie am besten ein Headset. Dadurch können Sie freier sprechen. Sie sollten beim Sprechen stehen. Das verleiht Ihren Worten mehr Kraft. Ziehen Sie sich jobgerecht an. Das klingt vielleicht absurd, doch die Kleidung sorgt unbewusst für einen souveränen Auftritt am Telefon.
  • Lächeln Sie: Wenn Sie während des Sprechens ein Lächeln auf den Lippen haben, merkt das auch Ihr Gegenüber am anderen Ende der Leitung.
  • Gesprächsknigge beachten: Sprechen Sie deutlich und selbstbewusst. Lassen Sie die andere Person aussprechen und fallen nicht ins Wort. Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise und vermeiden Sie einen zu lockeren Ton. Schalten Sie alle störenden Geräusche aus, beispielsweise Umgebungslärm oder den Klingelton.
  • Halten Sie ein Glas Wasser bereit: Ein trockener Hals sorgt für ungewollte Sprachpausen. Stellen Sie sich daher ein Glas stilles Wasser auf den Tisch und befeuchten Ihre Stimmbänder während der Gesprächspausen.
  • Zeigen Sie Engagement: Seien Sie ein guter Gesprächsführer oder eine gute Gesprächsführerin. Dazu gehört, sich aktiv in das Telefoninterview einzubringen. Ansonsten gleicht das Jobgespräch eher einem Verhör.
  • Do you speak English? Bei einem international agierenden Unternehmen ist es nicht unüblich, Teile des Telefoninterviews auch auf Englisch zu führen. Darauf sollten Sie vorbereitet sein und souverän reagieren.

Alle Punkte abgespeichert? Dann sind Sie für das anstehende Telefoninterview bestens vorbereitet.

Wie läuft ein Telefoninterview ab?

Das Telefoninterview unterscheidet sich nicht wesentlich von einem persönlichen Vorstellungsgespräch. Planen Sie zeitlich etwa 15 bis 30 Minuten ein. Ein telefonisches Bewerbungsgespräch fällt damit kürzer aus als ein Gespräch vor Ort beim Unternehmen.

Der übliche Ablauf eines Telefoninterviews besteht aus 5 Phasen:

  1. Bei der Begrüßung stellen sich alle Gesprächsbeteiligten kurz vor. Um eine angenehme Gesprächssituation zu entwickeln, wäre hier Raum für kurzen Smalltalk, allerdings nicht zu sehr abschweifen.
  2. Im nächsten Schritt stellen sich die am Gespräch beteiligten Personen des Unternehmens näher vor. Üblicherweise folgen Informationen zum Unternehmen und eine kurze Umschreibung der zu besetzenden Stelle.
  3. Nun kommen Sie zu Wort. Es folgt die Selbstpräsentation und damit Ihre Bühne. Nutzen Sie die Zeit, um sich bestmöglich für die zu besetzende Stelle zu empfehlen. Gehen Sie bei der eigenen Präsentation selbstverständlich gezielt auf Aspekte ein, die für den Job wichtig sind. Zeigen Sie Ihrem künftigen Arbeitgeber, warum Sie genau die richtige Person sind. Erzählen Sie in Kurzform, auf welche Weise Sie das Unternehmen weiter nach vorne bringen und unterstützen möchten. Von der Personalabteilung werden noch Nachfragen kommen, auf die Sie selbstverständlich vorbereitet sind.
  4. Danach haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Lassen Sie diesen Part nicht ohne Fragen verstreichen. Möglicherweise ergeben sich aufgrund des Verlaufs des Telefoninterviews tatsächlich keine Fragen. Dann sollten Sie das auch eindeutig kommunizieren. Beispiel: „Ich danke Ihnen. All meine Fragen sind im vorherigen Gesprächsverlauf vollumfänglich beantwortet worden.“ Das klingt besser als ein knappes ‚Nein‘. In der Regel ergeben sich allerdings Rückfragen von Ihrer Seite. Was Sie dann fragen können, darauf gehen wir ausführlicher im nächsten Absatz ein.
  5. In der Schlussrunde und Verabschiedung bedanken Sie sich freundlich und höflich für das angenehme Gespräch. Auch hier sollten Sie nicht ins Schwafeln geraten, sondern kurz und knackig das Gespräch beenden. Schon oft haben Jobsuchende am Ende des Telefoninterviews durch ausschweifende, belanglose Monologe die eigentlich guten Karten wieder aus der Hand gegeben.

Welche Fragen stelle ich beim Telefoninterview?

Vor allem der Teil, wo das Unternehmen Sie auf Rückfragen anspricht, ist bei Bewerbenden gefürchtet. In der Tat zeigen sich manche Kandidatinnen und Kandidaten an dieser Stelle besonders wortarm und fantasielos.

Dabei ergeben sich viele Fragen aus dem vorherigen Gespräch. Damit Sie hier punkten können, sollten Sie selbstverständlich auch gut zugehört haben. Vielleicht haben Sie sich für das Telefoninterview Stift und Papier zurechtgelegt. Diese einfachen Hilfsmittel sind Gold wert, um sich Notizen für Rückfragen zu machen.

Einige Fragen ergeben sich in der Regel auch automatisch. Denn bestimmte Dinge sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich geregelt. Hier lohnt es sich, genauer nachzufragen. Sie zeigen damit den Personalern Ihr echtes Interesse an der Stelle und dem Unternehmen.

Das sind kluge Fragen im Telefoninterview:

  • Wie sieht mein typischer Arbeitstag aus? Mit dieser Frage machen Sie deutlich, Sie haben sich innerlich mit dem neuen Job bereits befasst.
  • Welche Fördermöglichkeiten bietet Ihr Unternehmen für Mitarbeitende an? Das zeigt Ihre Zielstrebigkeit. So fragt eine Person, die beruflich nach vorne kommen möchte.
  • Gibt es eine ausgeprägte Feedback-Kultur innerhalb des Unternehmens? Die Frage zeigt, Sie sind eine Person, die aufmerksam mitdenkt. Durch Ihr aktives Handeln bringen Sie Prozesse und das Unternehmen nach vorne.
  • Können Sie mir einen Einblick in die herrschende Unternehmenskultur geben? Sie zeigen damit Interesse am gegenseitigen Miteinander. Sie denken teamorientiert und möchten verstehen, wie Ihre Mitmenschen denken und warum Sie auf bestimmte Weise handeln.
  • Wie geht es nach dem Telefoninterview weiter? Spielen Sie den Ball ruhig zurück. Diese Frage und vor allem die Antwort darauf ist ein Gradmesser, wie gut Ihre Chancen stehen, den Job tatsächlich zu bekommen.
  • Was ist die prägendste Eigenschaft der Mitarbeitenden in diesem Unternehmen? Die Antwort darauf gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst noch einmal zu glänzen. An dieser Stelle können Sie kurz erzählen, wie Sie diese Eigenschaft auf früheren beruflichen Stationen unter Beweis gestellt haben. Geben Sie konkrete Beispiele.
  • Welche Erwartungen haben Sie an neue Mitarbeitende? Auch diese Frage bietet eine gute Möglichkeit, noch einmal Werbung in eigener Sache zu betreiben. Bringen Sie Beispiele aus früheren Tätigkeiten. 

Aus dem Telefoninterview heraus ergeben sich mit Sicherheit noch weitere Fragen, mit denen Sie beim künftigen Arbeitgeber glänzen können. Verlassen Sie sich allerdings nicht nur auf auswendig gelernte Fragen, sondern seien Sie ein guter Gesprächsteilnehmer, der gut zuhört und klug nachfragt. Gehen Sie daher möglichst konkret auf zuvor angesprochene Aspekte ein.

Fazit: Telefoninterview

Ein Telefoninterview stellt Sie vor keine höheren Anforderungen als ein persönliches Bewerbungsgespräch. Seien Sie allerdings nicht zu locker in der Vorbereitung, sondern nutzen Sie die Zeit bis zum Gespräch, um sich bestmöglich vorzubereiten.

Ein Telefoninterview läuft ähnlich ab, wie ein Jobinterview vor Ort. Es gelten die üblichen 5 Phasen:

  • Begrüßung
  • Vorstellung des Unternehmens
  • Selbstpräsentation
  • Rückfragen
  • Verabschiedung

Seien Sie ein aufmerksamer Gesprächsteilnehmer, lächeln Sie beim Sprechen und stellen Sie Rückfragen. Zeigen Sie, warum Sie genau die richtige Person für die zu besetzende Stelle sind.

Mit den Tipps in diesem Artikel sind Sie bestens gerüstet, um das nächste Telefoninterview erfolgreich zu führen. Viel Erfolg!


← zurück zum Blog

Blog-Newsletter Blog-Updates zu neuen Beiträgen mit Top-Themen.

Sie haben Fragen?Chatten Sie mit uns!
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Xing Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem LinkedIn Profil an.
Bitte melden Sie sich mit Ihrem Facebook Profil an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Mit nur einem Klick zur Bewerbung.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein.
Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
Bitte wählen Sie ein Land aus.
Bei dieser Auswahl ist eine längere Bearbeitungszeit zu erwarten. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bitte wählen Sie eine Sprache aus.
Folgende Dateiformate sind erlaubt: {{types.join(' ')}}
{{file.name}}
{{bytesToSize(file.size)}} - {{file.uploaded}}% in Warteschlange... Fehler beim Hochladen. Jetzt erneut versuchen! {{fileExtension(file.name)}} Dateiformat nicht unterstützt! {{file.retryCountMax + 1}}x Fehler beim Hochladen. Eventuell ist diese Datei beschädigt. Keine gültige {{fileExtension(file.name)}} Datei! Authentifizierung fehlgeschlagen.
Bitte laden Sie diese Seite neu und versuchen Sie es erneut
{{numSupported}} von {{maxCount}} Dateien
{{totalBytesString}} / {{maxBytesString}}
Bitte warten Sie bis alle Dateien vollständig hochgeladen sind und senden Sie das Formular erneut.
Bitte wählen Sie mindestens eine gültige Datei für den Upload aus.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern?
Senden Sie uns Ihre Personalanfrage!
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie Ihre Webseite ein.
Bitte wählen Sie eine ARWA-Niederlassung aus.
Bitte geben Sie den Arbeitsort des Mitarbeiters ein.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen
* Pflichtfeld
Bitte drehen Sie ihr Mobilgerät Bitte vergößern Sie ihr Browserfenster